Direkt zum Seiteninhalt
Meldung: im Ministerium MOPT (Ministerium für öffentliche Arbeiten und Transport) ist das Thema "Impfung" nicht vorbei.
DEUTSCHLAND
Derartige "Söldner im Staatsauftrag" sind hier in Costa Rica nicht aufgefallen. Die deutsche Regierung ignoriert diesen Bericht beharrlich und reiht sich damit in die Reihe von Schurkenstaaten, die ungehindert ihre Bevölkerung malträtiert. Ein derartiges Staatsversagen lässt den Schluß auf ein diktatorisches Regime zu, das sich in diesem einstigen Musterland gebildet hat.
Michael Ballweg beispielsweise (Initiator "Querdenken") sitzt seit Wochen noch immer ohne klare Beweise in deutscher Untersuchungshaft. Einer der zahlreichen Fälle, wie in Deutschland mit Systemkritikern nach chinesischem Vorbild umgegangen wird.
Dass die Polizei Ältere mit einem Grundgesetz in Händend haltend demonstrierend, brutal zusammenschlug oder vom Platz schleifte, daß man alleinsitzende Menschen von Parkbänken vertrieb, wäre in Costa Rica undenkbar und wurde damals mit teilweise großem Entsetzen in den sozialen Medien beobachtet.
Dieses verachtenswerte Verhalten von "Staatssöldnern" führte zudem in etlichen sozialen Kanälen in Costa Rica zu einem großen Aufschrei und Verwunderung, wie man in dem einstigen demokratischen Musterland mit Bürgern umgeht.
Ein solcher Mensch wie Karl Lauterbach schafft es eben nur in diesem Deutschland, sich seinen Platz mit irre wirkenden Äusserungen zu behaupten.

COSTA RICA
Selbst in Costa Rica sprach "Amtskollege" Daniel Salas im Gegensatz zu Lauterbach und Co. in verständlicheren Sätzen, wenngleich er damit zurecht lauten Widerstand erntete und das Amt beendete.

Das politische Geplärre des todbringenden Virus lief genauso in den costaricanischen Systemmedien und führte auch zu Widerstand in aufgeklärten Kreisen, die im Gegensatz zu Deutschland aber keine Hausdurchsuchung mit schwer bewaffneten Einsatzkräften erlebn mussten.

Hier hat das WEF und seine Verbrecher im Gegensatz zu Deutschland es (noch) nicht geschafft, einen Staatsstreich mit entsprechend willfährigen Politikern langfristig zu etablieren und man kann nicht müde werden, hochnässigen deutschen Juristen und Völkerechtlern die Verfassung dieses Landes als Anker für eine stabilere Demokratie zur Nachtlektüre zu empfehlen.


In der ganzen Zeit der Corona-Maßnahmen hielt sich die örtliche Polizei landesweit diskret zurück. Demonstrationen konnten ohne Probleme erfolgen und die gab es auch. Zahlreiche Initiativen bekämpf(t)en die Spritze mit eifrigen Aufklärungsaktionen durch Informationsblätter und durch alternative soziale Medien rauschte binnen kurzer Zeit ein Sturm der Entrüstung. In einem bekannten Fall wurde ein immer noch populärer Coronakritiker beim abendlichen Eintritt ohne Maske tatsächlich von der Polizei hinausbegleitet. Das war es.

Es gab seitens der Regierung viele lästige und katastrophale Einschränkungen wie z.B. zeitlich befristete Ausgangsverbote, aber der Schutz der Person und des Eigentums nehmen einen vergleichsweise hohen Platz ein und Handlungen der Polizei sind enge Grenzen gesetzt. Die Menschen widersetzten sich dem Diktat einfach.

Leider wurde das ärztliche Personal unter der Vorgängerregierung vor die Wahl einer Spritze oder dem Verlust des Arbeitsplatzes gestellt. Aber auch hier widersetzten sich impfkritische Ärzte medienwirksam bis heute.

Trotz Kontaktbeschränkungen in der Coronahochzeit feierten viele Bürger unbeirrt ihr Leben weiter und die Polizei stand oft machtlos am Zaun. Sie haben richtig gelesen: darüber mag man denken, was man will, aber der beinahe hündische Respekt von Deutschen der Staatsmacht gegenüber suchte man in Costa Rica oft vergeblich und die Polizei war zuletzt immer machtlos, denn Bußgelder zu verhängen oder jemand deswegen vor ein Gericht zerren würde die Justiz vermutlich auch gar nicht annehmen.

Das Thema "Pandemie" und Folgen der Spritze, sowie die Entrechung durch die Globalisten wie die WHO betreffen natürlich auch Costa Rica. Einige kritische Anwälte im Land nehmen erneut den Kampf auf und gehen mit der Verfassung Costa Ricas im Rücken auf den rechtlichen Weg zur Auseinandersetzung mit der Politik.

Im Gegensatz zum wachsweichen deutschen Grundgesetz, das anscheinend jedem deutschen Provinzrichter und Staatsanwalt egal ist, denn das Urteil wird nach dem jeweiligen Befehl seiner nächsthöheren Stelle (also der Politik) angeordnet und damit eine beinahe willkürliche Auslegung erlaubt, sind hierzulande die gesetzlichen Fesseln an die Justiz straff angelegt.

Am Beispiel der zahlreichen Klagen gegen die Pandemiemaßnahmen vor dem höchsten Gericht zeigte sich letztendlich, dass die costaricanische Rechtssprechung (basierend auf einer VERFASSUNG) stabiler als die von Deutschland ist und man erzielte in angemessener Zeit bereits Erfolge: die handelnden Personen (also Gesundheitsminister und Präsident) kapitulierten und die einschränkenden Maßnahmen fielen letzendlich in kurzer Zeit weg. Immerhin wollten diese Regierung die 1G Regel einführen, was erfolgreich und vergleichsweise schnell vereitelt wurde!

Trotzdem hat diese Zeit ihre Spuren hinterlassen. Der Tourismus hat(te) mit der Angst der Europäer vor Fernreisen massiv zu kämpfen. Die USA und Kanada hatten ebenfalls hysterische Reisewarnungen ausgesprochen. Ein Deseaster für die vielen davon abhängigen Menschen. Dies hat sich seit einiger Zeit geändert und die Strände sind wieder voll. Aber viele Deutsche scheinen den Freiheitswillen verloren zu haben.

Heute normalisiert sich das Straßenbild, wenngleich viele Menschen noch Masken tragen. Darauf angesprochen erscheint aber eine verlegene Reaktion und schnell ist das Ding weg. Man merkt, wie auch hier die Bevölkerung "trainiert" wurde und den Sinn nicht mehr in Frage stellte.

Nachdem die obligatorische Maskenpflicht und dergleichen vom neuen Präsidenten beendet wurde, stellt sich hier allmählich "Gesichtsnormalität" ein, es interessiert niemanden mehr und wird auch nicht mehr im Alltag thematisiert. Auffallend ist allerdings, daß in Geschäften diese Gesichtswindel vom Personal noch oft getragen wird. Mehr wohl aus Rücksicht als aus Angst.

Zur Wahrheit gehört auch, dass man vermutlich die meisten Costa Ricaner in dieser Zeit durch Angst in die Spritze getrieben hat. Doch die Regierung unterlässt es derzeit, dies noch medial weiter zu fördern: vermutlich sind die immer mehr bekannt werdenden "Nachwirkungen" ein großes Thema hinter den politischen Kulissen.

Während in Deutschland ein Großteil der gehirngewaschene Bevölkerung sich nach dem Lappen und der Spritze erneut sehnt, dürfte Costa Rica erst einmal vor weiteren Greueltaten sicher sein. Trotzdem beobachten viele Systemkritische hier das Geschehen nach wie vor mit wachen Augen. Es ist (noch) nicht vorbei und im Blick ist das Geschehen rund um die USA, Bug Biden und das WHO-Syndikat.
Ein sehr empfehlenswerter Ort liegt in der Nähe von San Jose nach Heredia: Ark Foundation. Hier erwartet einen ein ganz ungewöhnliches Restaurant und eine riesige Fläche, die viele Schätze der Natur birgt. Ein sagenhafter Ausblick erwartet den Esser, der lediglich von einem (immer wechselnden) Gericht mit mehreren Gängen verwöhnt wird. Diesen Platz halten wir sofort zum nächsten Besuch fest.


Anlage ARK Foundation
Restaurant ARK Foundation
16.07.022
In der Avenida Escazu, einer mondänen Einkaufsmeile in der Nähe verbrachten wir einen wunderschönen, regenlosen Tag mit einer kleinen Shopppingtour.

Avenida Escazu Restaurant Filipo
Preise
Die Lebensmittelpreise haben sich teilweise stark erhöht. Im Supermarkt ist das Warenangebot noch immer sehr groß, große Lücken sind kaum festzustellen. Ausländische Waren (Wein, Käse etc.) sind teuer, dafür ist Gemüse, Obst, Salat sehr günstig. Die Wochenration an frischem Gemüse kostet uns ca. 40 -50 USD.
Grausliges Wetter im Zentraltal
30.06.2022
Derzeit ist die Wetterlage im Land von Regen bei relativ hohen Temperaturen bestimmt. Im Zentraltal wechseln sich Schönwetterabschnitte mit Regen ab. Im ganzen Land warnt man aber vor Unwettern. Für Urlauber ist deshalb die Fahrt eher ungemütlich.
Avenida Escazu
Automercado
Was liegt näher an solchen Tagen, "als seine Sachen zu erledigen". Heute fuhr ich mit einem Freund zum RITEVE für mein Auto. Diese Abnahme entspricht dem TÜV in Deutschland europäischem Standard. Neufahrzeuge müssen längere Zeit nicht "zum TÜV", ältere Fahrzeuge jährlich. Costa Rica hat diese Einrichtung seit 2002. Alle Fahrzeuge im Land müssen diesen Termin wahrnehmen, ansonsten verlieren sie die Berechtigung zur Straßennutzung. Die Schlange vor den Abnahmelinien war für einen Wochenvormittag ungewöhnlich lang. Die Sache war locker zu betrachten, denn mein Auto wird in einer Vertragswerkstatt gewartet und so waren alle Teile ohne Beanstandung. Der Preis beträgt derzeit rund 19.000 Colones.
Blühender Baum
29.06.2022
Ausgerechnet auch noch das: ein Inlay ist am Montag gebrochen und der Gang zum Zahnarzt hier damit unvermeidlich.

Ganz gespannt fragte ich einen Termin am Dienstag per Mail an eine in der Nähe liegende bekannte Zahnpraxis an. Heute (am Mittwoch früh) rief der Empfang an und koordoniert einen Termin heute zu meiner Wunschzeit.

Die Praxis selbst ist supermodern eingerichtet, groß und sehr sauber. Und: man ist tiefenenspannt. Da könnte sich manche deutsche Praxis, die nach engem Zeittakt die Patienten durchschleust ein großes Stück abschneiden.

Die Untersuchung verlief nach Aufnahme aller wichtigen Fragen professionell (auch in Englisch) und meine charmante Zahnärztin untersuchte zu Beginn alles erst mal sehr gründlich ( auch mit Scan). Sie stellte die Ursache des Fiaskos fest und ging dann sofort "ans Werk". Bei leiser Loungemusik nahm ich entspannt Platz und los gings.

Die ganze Vorarbeit bis zum Provisorium hat dann über eine Stunden gedauert, denn wie ich schon mehrmals hier feststellte: Zeit spielt bei Zahnarbeiten keine Rolle. Das merkt man. Alles läuft konzentriert, freundlich und im Team so ab, dass jeder das passende tut bis auch alles gut ist. Und diese Ruhe überträgt sich auch auf den Patient.

Und alles in allem erhielt ich dann gleich die Rechnung, die ich allerdings erst am Schluß zahle. In diesem Fall: gerade mal 475 USD (alles inklusive). Diese Rechnung ist ein Klacks gegenüber meinem deutschen Zahnarzt.

"Ich liebe Costa Rica" und kann nur Gutes bisher zum Thema Zahnarzt in Costa Rica berichten.

Allerdings ist diese Clinic an der Spitze der Preisskala! Trotzdem gehe ich gerne hierher, denn es erwartet mich immer ein gleichbleibender Standard. Vor Jahren unterhielt ich mich mal mit der Seniorchefin, die mir gerade eine Praktikantin aus Belgien vorstellte, die hier Patienten behandeln durfte. Sie erzählte mir voller Stolz, dass man das Praxisequipment aus Deutschland habe und auch eine rege Weiterbildung dort betreibe.
Leckeres EIS findet man überall
06.2022 "Stippvisite"
Wir reis(t)en wieder nach Costa Rica für einige Erledigungen. Erstaunlich ist, dass auch dieses Flugzeug komplett ausgebucht war.

"Die Regenzeit" begrüßt uns "nicht so schlimm", wie wir das erwartet haben. Heftiger Regen hat in den letzten Wochen und Monaten das Land getroffen. Die Temperaturen sind trotzdem wie immer angenehm warm, der Himmel im Zentraltal allerdings oft wolkenverhangen.

Aufgefallen ist uns schon bei der Ankunft am Flughafen, dass die Ticos noch immer eine "Maskensucht" haben und Viele (aber eben nicht alle!) tragen sie mehr oder weniger sportlich.

Im Gegensatz aber zu Deutschland: keine Belehrungen, schräge Blicke oder gar Anweisungen wegen unserem unverhülltem Gesicht. Hier geht man irgendwie noch immer entspannt damit um. Auch im täglichen Leben völlige Entspannung zum Thema Masken und Pandemie.

Die wirtschaftlichen Aussichten im Land derzeit nicht ganz rosig: eine große Arbeitslosigkeit zieht durch das ganze Land und vornehmlich im Tourismus sind bzw. waren heftige Einbußen zu verzeichnen.

Die Lebensmittelpreise sind stark gestiegen. So kosten Restaurantbesuche deutlich mehr als noch vor einem haben Jahr.

Auch interessant: eine rege Bau- und Umbautätigkeit ist bei uns festzustellen. Wo vorher noch Baulücken im Wohngebiet waren, entstehen nun Häuser.
Stand Mai 2022
Rodrigo Chaves löst den bisherigen Präsident ab. Einer seiner ersten Amtshandlungen war die Beendigung der Maskenpflicht und Bestrebungen einer allgemeinen Impfpflicht. Leider wurde die im Gesundheitswesen noch immer obligatorische Impfpflicht dabei nicht aufgehoben. Es gibt nach wie vor kritische Stimmen auch zu diesem Kandidaten, der lange für die Weltbank gearbeitet hatte und dem man Populismus zuschreibt. Allerdings steht nun ein sehr viel konservativerer Präsident an der Spitze des Landes wie die drei Vorgänger.

22.05.2022
Abgeordnete Pilar Cisneros bestätigt, dass die COVID19-Impfung experimentell ist.

Stand Februar 2022
Im Land hat der Wahlkampf begonnen und damit auch die Auseinandersetzung mit dem Gesundheitsminister und dem Präsident über die geplanten und verabschiedeten Maßnahmen.
Derzeit gilt die Impfpflicht für Kinder, allerdings werden sie kaum durchsetzbar sein, da Viele dies nicht zulassen.
Auch wurden viele Klagen an die Gerichte eingereicht zum geplanten Gesundheitspass und gesetzeswidrigen Maßnahmen. Diese betreffen die Ministerien direkt und den Präsidenten.

Es bleibt also spannend, doch gibt es immer mehr Unmut in der Bevölkerung.
21.12.2021
Die Regierung will auch wichtig sein und meldet aktuell 3 Fälle der Omikron-Variante  1 bei Minderjährigen (!). Wer glaubt dies denn angesichts der "Zwangsimpfung" für Kinder? Kritische Bürger hier nicht!
Auch hier wie in allen anderen Ländern kommt diese Meldung doch gerade recht.

15.12.2021
Aufgrund des mittlerweile nicht mehr zu leugnenden rechtlichen Widerstandes seitens von Anwälten hat die Regierung die geplante Einführung des QR-Codes auf den Februar 2022 verschoben. Doch die Anwälte geben nicht auf und es sind diverse gute Klagen gegen den Gesundheitsminister Daniel Salas anhängig, die sich sowohl mit der Sinnhaftigkeit der Tests als auch damit beschäftigen, ob und wie Regierungsmitlglieder sich mit den Globalisten finanziell verstrickt haben.
Mittagessen - Ausblick vom Pool des Hotels "Christal Ballena" auf den Pazifik
Boutiquehotel Tangara Azul
12.2021
Auch wenn die Maßnahmen uns aufregen: in Costa Rica hat die Natur ihren eigenen Takt. So sind wir für einige Tage in den südlichen Teil des Pazifik mit Freunden gefahren und entspannten in einer saftig grünen Natur, sehr ruhigen und freundlichen Menschen und keiner Spur von Panik. Wir übernachteten in einem kleinen, feinen Boutique-Hotel bei Ojochal. Abend genossen wir die vorzügliche Küche der umliegenden Restaurants.
Hier leben viele Menschen aus USA und Kanada, was die Lebensart sehr beeinflusst.


12.12.2021
Interessant ist, dass selbst im Zentraltal die allerwenigsten Restaurants und Geschäft sich wohl auf das Thema QR Code optisch einlassen. Sie könnten damit auch den Zutritt für Ungeimpfte erschweren, sichtbar ist das nicht. Im Gegenteil: wir wir hören, ist jeder froh, wenn auch jemand kommt, der etwas kauft. Langsam merkt man, dass es der Wirtschaft immer schlechter geht, immer mehr Menschen entlassen werden und damit erhöht sich der Druck auf die Verwaltungen und die Politik. Im Tourismus brechen aufgrund der Lage in Europa die Besucherzahlen ein und Stornierungen nehmen zu.
Und auch hier fordert man Opfer der Impfung auf, die Folgen zu melden:
23.11.2021 Noch schnell an den Strand, bevor das Land den QR-Code einführt und Gesunden den Zugang erschwert!
RIU Hotel Strand
Crash the system
23.11.2021 elmundo.cr

SALA IV
Das Gericht lehnt nun alle Klagen gegen die Einführung des QR-Passes ab.
19.11.2021
Die durchschnittlichen täglichen COVID-19-Fälle gehen weiter zurück. Das berichtet CRHOY mit Angabe der Quellen.
Der Regierung ist das egal, sie fährt das Land mit Kurs auf den Boden. Desaströs ist davon natürlich der Tourismus betroffen. Doch auch der Druck aus der Wirtschaft gegen den QR-Code ist groß.

CRHOY.COM

LA NACION
QR-Code: Geschäftsleute werfen der Regierung vor, die Aussetzung der Maßnahme nicht zu respektieren bzw. zu beachten.
18.11.2021 Gähnende Leere an den Stränden - die Folge ist Stillstand und Sorge um Arbeitsplätze

Für wenige Tage ging es an die Küste nach Esterillos, einem unserer "Favoriten". Nur etwas mehr als zwei Fahrstunden von San Jose weg übernachteten wir hier und konnten das touristische Elend miterleben. Kaum Menschen und leere Hotels. Wir haben uns zwar gut erholt, das Deseaster wirkt aber, denn gerade hier sind die Menschen auf Tourismus mit angewiesen.
Esterillos Playa
INSTITUTO INTERÉS DE JUSTICIA
Interest of Justice es un instituto privado de derecho y cívica costarricense que ayuda a los ciudadanos a garantizar la rendición de cuentas del gobierno a la gente. Nuestra misión es hacer efectiva la letra y la intención de la ley constitucional suprema.

Kurz: dies ist eine private und sehr engagierte "Organisation", die bereits gegen den Gesundheitsminister vor Gericht gerade einen Sieg errungen hat und das "Covid-Dekret" zu Fall bringen möchte.


Costa Rica suspendido QR
13.11.2021
Niederlage für die Regierung: Gericht des Landes stoppt vorläufig die von der Regierung zum 8.01.2022 beabsichtigte Einführung eines QR-Code (faktisch 1G)
Gestern Nacht ( ja, die Gerichte arbeiten in Costa Rica auch bei Nacht!) hat das Gericht die Klage eines Tourismusbetriebes angenommen, der wegen der bereits drohenden Ausfälle geklagt hat. Neben den finanziellen Apsekten wurde auch ausgeführt, dass knapp jeder 2. Tourist, der das Land besucht nicht geimpft ist.
Nun muss die nächsthöhere Instanz sich damit auseinandersetzen.

13.11.2021 LA NACION

13.11.2021 LA REPUBLICA
LESEN

Costa Rica Demo
Costa Rica no derechos
Costa Rica Demo Kinder
Costa Rica Demo
Kinder
Costa Rica hat auch bereits Vorbeitungen getroffen, in 2022 Kinder zwischen 5 und 11 zu impfen.
Das Volk macht mobil gegen die geplante Zwangsimpfung der Kinder
Auch in Costa Rica hat die Regierung die Impfung von Kinder in ihr (Zwangs-)Programm aufgenommen.
Dagegen ist nun auch in den sozialen Medien ein Sturm entbrannt.
Und die Klage eines Anwalts dagegen wurde angenommen und liegt nun im höchsten Gericht des Landes.

14.11.2021
Das staatliche Gesundheitsministerium hat auf die gestellten 200 Fragen keine Antworten zur Sicherheit des Imfstoffes, zu Studien etc. !

10.11.2021 DIARIO EXTRA
Sala IV acoge amparo contra vacunación en menores
Obligatoriedad carece de estudios que la avalen.
...
Nun hat die Kammer dem Gesundheitsministerium angeordnet, dass sie innerhalb einer Frist von drei Arbeitstagen nach Zustellung der Berufungsannahme eine Reihe von Beweismitteln zur Untermauerung der getroffenen Entscheidung vorlegen muss.
Die Behörden müssen Studien vorlegen, die belegen, worauf die Maßnahme beruht und die Gesundheit von Minderjährigen nicht schadet.
Liegen keine Beweise für die Entscheidung vor, kann die Verfassungskammer das Dekret für nichtig erklären, das die Anwendung des Impfstoffs für diese Bevölkerungsgruppe vorschreibt
...
14.11.2021
Deutschland bezahlt seine Pflegekräfte nicht anständig, schafft keine Klinikbetten an, spendet aber mal eben der costaricanischen Regierung 2,5 Millionen Euro für ein ehrgeiziges Pilotprojekt, das man im Land als "Rohrkrepierer" und "Wasser auf die Mühlen" bezeichnet.
Vor allem vor dem Hintergrund, dass gerade Costa Rica mit der derzeitigen Links/grünen Regierung nicht nur Menschenrechte mit der bald kommenden 1G-Regelung verletzt, den Tourismus als wichtigste Quelle austrocknet und die Wirtschaft auf den Boden wirft.
Die bisherigen deutschen Investitionen brachten übrigens kaum irgendwelche substantiellen Veränderungen, ausser dass sich Politiker und Industrie die Hände rieben um das Zusatzeinkommen.
Ich kenne ganz gut einen Unternehmer hier, der mit den Gemeinden zusammenarbeitet/e und mir über die Verstrickungen deutscher Hilfe zu den hiesigen Empfängern berichtete. Und das in keinem Fall die deutsche Entwicklungshilfe auf Vollzug und Sinnhaftigkeit geprüft wurde.
Und nebenbei:
der grüne Plan des derzeitigen Präsident kaschiert nur dessen Unfähigkeit, sich um die wirkliche Nöte des Landes zu kümmern. Es ist einfach hanebüchig und riecht förmlich nach Korruption, wenn in der derzeitigen Zeit gerade Merkel und Co. einen erneuten Deal mit einem Schwellenland betreibt, das sich zusehendes in eine Coronadiktatur begibt. Versüßen solche kleinen Geschenke die Anbindung an das ferne ebenfalls diktatorische Deutschland?



02.09.2021
2019 Schwab trifft Präsident Costa Rica's
Schwab und Alvarado treffen sich 2019
Der Präsident und die Regierung
Der noch amtierende Präsident Carlos Alvarado Quesada war auf "dem Schoß von Klaus Schwab" (siehe unten) und ist damit in den Fängen des World Economic Forum. Costa Rica bzw. sein Präsident hat sich zu allem Überfluss dem (menschen/rechts/verachtenden) internationalen COVID Bündnis angeschlossen.
Die Regierenden haben sich bestimmt ihre Belohnung bereits abgeholt, denn die nächsten Wahlen finden zu Beginn 2022 statt.
Man auch davon ausgehen, dass Korruption und einige Versprechen bei Ministerien und hochrangingen Politikern derzeit ihr Übriges tun, denn wo ein Globalist Klaus Schwab einmal war, haben wir es mit der übelsten Sorte des weltwirtschaftlichen Zusammenschlusses zugunsten Konzerne und globaler Unterdrückung zu tun.
In den Fängen der internationalen Finanzgeber
Wiederholt erhielt das mittelamerikanische Land Geld vom Internationalen Währungsfond.
Es ist damit Untertan der ausländischen Finanzströme und muß sich den Spielregeln beugen. Dies hat bereits zu deutlichen Steuererhöhungen geführt.

Gesundheitssystem
Das staatliche System versorgt die gesamte Bevölkerung über ein flächendeckendes Angebot.

Corona
Derzeit sollen angeblich die meisten der hospitalisierten Patienten ungeimpft sein (27.10.2021 Ticotimes), mehr als die Hälfte der Bevölkerung wurde bereits zum 2.Mal geimpft. Auffällig ist aber auch, dass die Rate der Ansteckungen kaum Grund zu Besorgnis gibt.

Die breite Bevölkerung
der Costaricaner ist naturgemäß der staatlichen Autorität freundlich gegenüber gesinnt und ein Großteil der Menschen sind naturgemäß Krankheiten gegenüber eher ängstlich und von der staatlichen Gesundheitsfürsorge abhängig.

Der Widerstand
Einen intellektuellen Widerstand gegen das Pharmadiktat wie in vielen anderen Ländern findet de facto zumindest nicht laut statt, jedenfalls nicht auf der Straße und nicht in großer sichtbarer Zahl.
Die offiziellen Medien verbreiten das Lied der ungefährlichen Impfung und die Menschen glauben dies.
Allerdings regt sich bereits auch wegen den verabschiedeten Einschränkungen für Ungeimpfte mittlerweile politischer Widerstand.
Und dies auch in den sozialen Medien.
Es gibt auf Seiten einiger Abgeordneter, Anwälte und Funktionäre bereits Widerstand gegen die geplanten Maßnahmen.

Politik
Ganz so einfach gelingt das Vorhaben nicht. Einer der prominenten Politiker stemmt sich dagegen:
Otto Guevara aus dem konservativen Lager lehnt diese Impflicht ab.

Impfpflicht
Die Vorboten der nun geplanten 1G Regelung waren bereits die angeordnete Impfung des medizinischen Personals und der Druck auf Firmen/Arbeitgeber, die ihre Mitarbeiter zur Impfung zwingen sollen.
Aber auch hier regt sich mittlerweile Widerstand bei Einigen aus der Ärzteschaft.

1G
Ab Beginn 2022 soll mit der 1G Regel nur noch die zum Leben notwendigen Geschäfte nicht Geimpfte bedienen dürfen.
Die COVID-Impfung wird dann de facto die Eintrittskarte für den Tourismus und viele Geschäfte werden. Auch für Einheimische.
Bislang sind solche Maßnahmen einmalig in der Geschichte des Landes.

Fazit
Die Frage bleibt nun spannend, welche Rolle Costa Rica in diesem ganzen Spiel spielt:
Versuchlabor oder "Säuberung der Bevölkerung" für die kommenden Pläne der internationalen Player?
Und schafft es die Opposition doch noch, das Gesetz auszuhebeln?
Mit den nun beginnenen COVID-Maßnahmen, die sich gegen die Bevölkerung und Touristen richtet, wird das nächste Kapital der weltweiten Gesundheitsdiktaturen aufgeschlagen und es bleibt abzuwarten, ob sich die bereits angekündigten Gegenaktionen von diversen Politikern im Land mäßigend durchsetzen.

09.11.2021
Costa Rica meldet keine großen schwerwiegenden Fälle nach der Impfung.


07.11.2021
Costa Rica ist das erste Land weltweit, das eine Impfpflicht mit Covid19 Impfstoffen für Kinder für 2022 ausspricht.

05.11.2021 ticotimes
Lawmakers petition to delay Costa Rica vaccine QR code

04.11.2021 LaRepublica
58% de negocios turísticos reportan cancelaciones por obligatoriedad del código QR

02.11.2021 elmundo.cr
Kritischer Bericht über geplanten QR-Code
LESEN

01.11.2021
Costa Rica's Regierung prescht bei der Covid-Impfpflicht vor und möchte 1G-Regel für Besuch vieler Geschäfte und touristischer Unternehmen ab Januar 2022.

13.10.2021 Ticotimes
EINREISEBESTIMMUNGEN TOURISTEN

KRITISCHE TELEGRAMKANÄLE z.B.

Frisches Gemüse auf dem wöchentlichen Bauernmarkt

Der wöchentliche Bauernmarkt in unserem Ort bietet jeden Samstag eine riesige Fülle an frischem Gemüse und Obst. Und dies zu niedrigeren Preisen als in den Supermärkten.
Frisches Gemüse auf dem Bauernmarkt
Frisches Gemüse auf dem wöchentlichen Bauernmarkt
Frisches Gemüse auf dem Bauernmarkt
Frisches Gemüse auf dem wöchentlichen Bauernmarkt
Frisches Gemüse auf dem Bauernmarkt
03.10.2021

Neues Gesetz, das nun Ausländern den Daueraufenthalt schmackhaft machen soll.
Bereits ab 60.000 USD (auf der Bank) erhält man das Bleiberecht und das für die ganze Familie. Und muss auch nur einmal im Jahr das Land bereisen.
Ein verlockendes Angebot.
Die Beantragung erfolgt am Besten durch spezialisierte Anwälte oder Organisationen wie der ARCR

AMERIKA21.de
Gates in Costa Rica
Bill Gates war/ist auch in Costa Rica und korrumpierte die Universität des Landes.

Übersicht der Geldgeber

02.08.2021
LOS TENTÁCULOS DEL BILL GATES EN COSTA RICA

23.10.2018
Grandes Retos con la Fundación Bill & Melinda Gates
28.06.2021

Gesundheitsminister Daniel Salas bestätigte, dass er die CAJA bereits um die Liste der Ärzte gebeten hat, die den Impfstoff gegen Covid-19 verweigert haben. Es soll sich um 374 Ärzte handeln.
21.06.2021

Gerade mit einem (deutschen) Freund gesprochen, der auch in Costa Rica lebt und sich derzeit in Deutschland aufhält:
er erzählt, dass die hohen Fallzahlen "künstlich sind", da man nicht nur den mit dem Virus infizierten statistisch zählt, sondern auch sein gesamtes Umfeld. Ob jemand krank ist oder nicht, er läuft automatisch in die Statistik.

Typisch Tico. Damit liegt Costa Rica ja statistisch noch ungenauer als z.B. Deutschland. Und obwohl die Betten zur Zeit ausgelastet sind und der Staat keine höhere Bettenzahl anschafft, verfallen die Costa Ricaner in Panik und die es sich leisten können, reisen in Länder wie die USA für eine Impfung.

Methode? Plan?
11.06.2021

Costa Rica überarbeitet seine finanziellen Zutrittsbestimmungen für Investoren und Residenten. Das Land ist (auch) durch Corona in eine schwere Schieflage geraten. Viele Ausländer haben z.B. Probleme, weil z.B. das Business im Touristenbereich aufgrund der fehlenden Gästezahlen zusammenfiel. Dazu muss man wissen, dass (auch) Costa Rica keine staatliche Stützung  wie in Europa für seine Betriebe hat. In der Folge sind gibt es aber auch Viele, die eben dadurch ihre Immobilien nicht mehr halten können. Um den wirtschaftlichen Kreislauf wieder anzukurbeln, will man nach aussen das Land für Investoren und Pensionäre (wieder) attraktiv durch eine niedrige Investition z.B. in eine Immobilie machen. Das ist durchaus vernünftig, denn Mieten sind im Land vergleichsweise hoch.
Ob damit geschäftliche Investitionen angekurbelt werden, ist fraglich. Hier hat man eher die "vermögende" Kundschaft auch aus Europa im Auge, die ihren netten Lebensabend hier verbringen können.
Ohne laufende Einnnahmen (z.B. einer Rente) sollte man eine Einwanderung nicht ins Auge fassen.
10.06.2021

Das kleine Land Costa Rica möchte die Anreize für ausländische Rentner (erneut) senken.
Das bisherige erforderliche Minimumkapital soll dabei von 200.000 USD auf 150.000 USD gesenkt werden.
Ebenso steuerfreie Einführung vom Hausstand, Auto etc.
Dieses Gesetz senkt dann die bisherige Möglichkeit an eine Aufenthaltserlaubnis zu kommen erheblich.
Denn wer z.B. eine Immobilie (Wohnung oder Haus) mit 150.000 USD erwirbt, hat damit praktisch das Aufenthaltsrecht auch als Rentner in der Tasche.

10.06.2021 TICOTIMES
06.04.2021 PODCAST  KENFM

30.03.2021

Costa Rica Offerte an alle, die mit Onlinemedien schaffen:
- verbesserte Aufenthaltsbedingungen
- sehr gute Netzstruktur/Anbindung an Internet&Co.
- hoher Freizeitwert

TICOTIMES
LESEN
02.2021
COSTA RICA - kommt Deutsche!
Man fragt sich im Land, ob und warum nicht mehr Europäer als Touristen kommen.
Die Einreise erfolgt ohne Covid-Testung und lediglich mit einer elektronischen Erklärung.
Costa Rica möchte lediglich eine Absicherung gegen Covid.
Versicherungsschutz für Covid bieten für wenige Euro die deutschen Reiseversicherungen, also kein großer finanzieller Aufwand.
Die Preise sind sehr attraktiv und das Land bietet derzeit seine schönste Jahreszeit.
Und es gibt Direktflüge hierher.
Grund genug, dem Wahnsinn in Deutschland zum Durchatmen zu entfliehen.

BISHER
Costa Rica erlebt/e ein Wechselspiel der Maßnahmen und die Regierung verhängt/e Ausgangsbeschränkungen, Geschäftsschließungen und Fahrverbote, die das Land erheblich wirtschaftlich getroffen haben.

Auf Proteste aus der Bevölkerung hin wurden und werden diese erheblich gelockert.

Stand heute bewegt man sich im Land mit verhältnissmässig wenig Auflagen. Maskentragen in Geschäften, Banken und Behörden ist obligatorisch. Ebenso andauerndes Desinfizieren der Hände und Fiebermessen vor Betreten von öffentlichen Gebäuden.

Auch eine nächtliche Ausgangssperre ist zu beachten, die wohl eher eine Maßnahme gegen eventuelle Kriminalität ist. Restauraurants und Geschäfte haben "normal" geöffnet.

Auf der Strasse sind keine Beschränkungen oder Auflagen erlassen.

Leider ist die Arbeitslosigkeit auf einem Rekordniveau geblieben. Viele Menschen kämpfen sich mühsam durch den Alltag, der für den Aussenstehenden erstaunlich gelassen wirkt.

Viele Betriebe haben die monatelangen Ausgangssperren nicht überlebt.

In der Hochsaison ist die Haupteinnahmequelle des Landes der Tourismus, der normalerweise über 2 Millionen Urlauber ins Land spült. Doch dieses Jahr sind die Zahlen verheerend, da der Flugverkehr ins Land von den allermeisten Ländern reglementiert wurde. Länder wie Costa Rica trifft es deshalb sehr hart, obwohl es noch vor einem Jahr einer der touristischen Hotspots war.

Die Regierung hängt nun an den Geldtöpfen der Weltwirtschaft, sie musste erneut um Kredite bitten und es wird unter anderem auch laut über große Steuerreformen gesprochen.
Wieder einmal wird dies zwangsläufig die Bevölkerung treffen.

Im Alltag erlebt man immer wieder bettelnde Menschen.
Die Preise für Lebensmittel sind gestiegen.
Man sieht allerdings neu zugelassene Fahrzeuge mehr auf der Straße
Am Strand (Esterillos)


Samstag Abend (Avenida Escazu) und alle Lokale sind fast voll:


und auf der abendlichen Amüsiermeile sind die Menschen am Wochenende wie immer unterwegs



Das Warenangebot ist unverändert groß und auch Importwaren sind verfügbar:



Am Abend in der Avenida Escazu auf dem Rooftop den Tage ausklingen lassen:


Leckeres Essen mit italienischer Pasta und einheimischen Fruchtsäften
Zurück zum Seiteninhalt